Die Geschichte

 


 

 

1976

fasste Maurermeister Manfred Schmidt in Höchenschwand-Attlisberg den Entschluss zur Selbstständigkeit. Mit zwei Mitarbeiter übernahm er fort an kleine bis mittlere Bauvorhaben.

 

 

 

1978

begann der älteste Sohn Michael seine Maurerlehre im elterlichen Betrieb. In den Jahren 1979 und 1980 traten zwei weitere Söhne, Ulrich und Thomas, als Auszubildende in den Baubetrieb ein. Mit nunmehr 5 motivierten und tatkräftigen Mitarbeiter war es nun möglich, größere Aufträge auszuführen und auch der Maschinenpark wurde erweitet und ausgebaut.

 

 

 

1985

besuchte Michael Schmidt die Meisterschule des Maurer-Handwerks in Konstanz und kehrte 1986 als Maurermeister in den Betrieb zurück. Der Betrieb beschäftigte derzeit 9 Mitarbeiter. Es wurden fortan auch grössere Bauobjekte verwirklicht. Zu dieser Zeit kristallisierte sich bei den Bauherren der Wunsch heraus, "Alles aus einer Hand" zu bekommen.

 

 

 

1988

war das Konzept des Schlüsselfertigbaues erstellt. So mit konnte das Bauunternehmen Schmidt erste Objekte schlüsselfertig erstellen. Für Bauherren gibt es seither mit einen kompetenten Ansprechpartner in allen Baufragen. In der Bauunternehmung Schmidt wurde versucht, für alle Probleme und Fragen eine Lösung zu finden.

 

 

 

1992

konnte im Gewerbegebiet Höchenschwand ein Eigenprojekt realisiert werden. Die Firma plante und erstellte ein eigenes Betriebsgebäude mit angeschlossenem Wohn- und Bürohaus.

 

 

 

1994

wurde aus dem Einzelunternehmen Manfred Schmidt das Bauunternehmen Schmidt GmbH. Die Söhne Michael, Ulrich und Thomas traten als Gesellschafter in das Unternehmen. Manfred und Michael Schmidt wurden Geschäftsführer.

 

 

 

1995

trat der jüngste Sohn Markus nach abgeschlossenen Bautechniker-Studium in den elterlichen Betrieb. Die bisher ausgelagerten Planungsarbeiten konnten nun mehr selbst erstellt werden. Mit Anschaffung einer modernen CAD-Anlage hatte von nun an das Unternehmen ein eigenes Planungsbüro und so mit wurden Entwurf, Bauantrags-und Ausführungsplanung im eigenen Haus erstellt.

 

 

 

1996

nach absolvierter Meisterprüfung verstärkte Sohn Thomas wieder den Betrieb. Seitdem ist ein fachlich, hochqualifiziertes Team beim Bauunternehmen Schmidt vollständig. 

 

 

 

2006

Seniorchef Manfred Schmidt ging in den Ruhestand und Sohn Markus wurde Gesellschafter und Geschäftsführer. Im gleichen Jahr fasste man den Entschluss im Gewerbegebiet Höchenschwand-Tiefenhäusern ein Ausstellungshaus zu errichten und 2007 wurde es feierlich eröffnet. Seit her können wir den Bauherren so wohl als auch den Bauinteressierten unsere Leistungen anhand von Ausstellungs-und Mustergegenständen näher bringen. Den Bauherren konnte man fortan zeigen, was sie für ihr Geld bekommen. Die Inhalte der Baubeschreibungen sind reell anfassbar.

 

 

 

2010

wurde das katholische Gemeindezentrum „ Erzbischof Oskar Saier" als erstes großes Projekt schlüsselfertig erstellt. Mit Entwurfsplanung, Kalkulation des Abbruchs des bestehenden Gemeindehaus , und Preisgarantie des Neubaus konnte die Kirchengemeinde von unserer Kompetenz überzeugt werden.

 

 

 

2011

nach längere Planungsphase wurde auch im gewerblichen Bereich ein großes Projekt realisiert. Das Hotel Nägele Höchenschwand erweiterte ihren Hoteltrakt mit Einbau eines Hallenbades mit Wellnessbereich und Seminarräumen.

 

     2011 Nach dem der Fuhrpark so vergrössert wurde stand eine Erweiterung des Betriebshofes an. Die Haupthalle wurde verlängert und ein Lagergebäude angebaut dass somit alle Maschinen und Fahrzeuge unter Dach sind.

 

 

 

2012

legte Patrick Schmidt, Sohn von Michael Schmidt, an der FH Konstanz das Bauingenieurstudium, Fachrichtung Statik, mit Erfolg ab. Nach 5-jähriger Erfahrungszeit somit die 3.Generation in das Unternehmen ein. Somit kann das Planungsbüro auch die Tragwerksplanung übernehmen.

 

 

 
 

Aktuelles

Direkt aufs Smartphone

 

Scannen Sie unsere Kontaktdaten direkt
in Ihr Smartphone

Sofortkontakt